Propolis BIO von Deutschen Bienenvölkern 100% Biopropolis in 70% vol. gelöst 20ml Glasflasche mit Tropfer

9,50 

140 vorrätig

Propolis

Propolis wird Bernstein der Bienen oder Bienenkittharz oder auch Bienenknospenharz genannt. Es stammt wie der Name schon sagt vom Harz der Knospen der Waldbäume und enthält ein ganzes Konzert von Abwehrstoffen, mit denen der Waldbaum die Knospen vor Viren, Pilzen, Bakterien, Frost, UV-Strahlung, Nässe, Trockenheit und anderen Angreifern schützt. Das große Orchester von Wirkstoffen ist allen Einzelwirkstoffen in der Komplexität und damit Wirksamkeit und Verträglichkeit weit überlegen. Abgabe nur für imkerliche Anwendungsbereiche. Aus 100% ökologischen und regionalen Rohstoffen frisch zubereitet. Sehr helles, sauberes und frisches Propolis aus eigener Ernte und jahrzehntelanger Erfahrung. Wir ernten und verarbeiten das ganze Propolis selbst von unseren eigenen, ökologisch geführten Bienenvölkern. Es wird regelmäßig frisch und und in kleinen Mengen geerntet von lebendigen Bienenvölkern (Keine Gewinnung von alten, unbesetzer Bienenkästen, wie bei Industrie-Propolis aus dem allgemeinen Handel üblich).

SKU: 0030 Categories: , , Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Propolis BIO vom Imker: Hochwertiges, frisches und reines Propolis mit Regionalem Ursprung im Isar-Hügelland

Ausgezeichnete Propolis BIO Qualität

Propolis BIO vom Imker Oswald wird regelmäßig und frisch direkt von uns selbst eigenhändig von unseren eigenen ökologisch geführten Bienenvölkern im Isar-Hügelland täglich frisch von März bis November geerntet.

Propolis BIO Produkte vom Imker / Besondere Qualitätsmerkmale / Neue Ernte 
Sehr frisches, sauberes und helles Propolis BIO aus eigener Ernte von unseren ökologisch geführten Bienenvölkern, regelmäßig frisch geerntet für qualitativ höchsten Wirkstoff-Gehalt. Das Propolis ist sowohl vom Biokreis Verband für Ökologische Bienenhaltung , als auch regional & fair zertifiziert, mit Konformitäts-Nachweis, das heißt es entspricht der EU-Verordnung für Lebensmittel aus dem Ökologischen Landbau, und kann somit im Lebensmittel verarbeitenden Bereich eingesetzt werden.
Zertifizierung:
Haltbarkeit: Unbegrenzt
Anwendung: Zur innerlichen und äußerlichen Anwendung hervorragend geeignet
Lebensmittel-Tauglichkeit: Geeignet zur Verwendung in Lebensmittel erzeugenden oder verarbeitenden ökologischen Betrieben
Weitere Infos: Werfen Sie einen Blick auf unsere FACEBOOK Produkt-Kommunikationsplattform, dort können Sie sich weiter informieren und auch Fragen stellen oder Kommentare posten – BIO Propolis von Imkerei Oswald
Ursprungsland Propolis bio
 Das Roh-Propolis für unser Propolis bio stammt von zertifiziert ökologischen Bienenvölkern, die sich ganzjährig in Süddeutschland befinden, ohne Bienenwanderungen.
Geographische Lage der Bienenvölker, von denen das Propolis bio geerntet wurde
 Einzigartig schöne Biotope im Isar-Hügelland in Deutschland
BIO Anteil 100% – Regional Anteil 100% – Fair Anteil 100%
Zusammensetzung: Propolis Bio bzw. Bienen-Kittharz (Biokreis zertifiziert) in Neutral-Alkohol 70% Vol. (Bio-Premium, kosher) gelöst.
Propolis Verwendung: Propolis bio ist geeignet für vielseitige imkerliche Anwendungsbereiche bei Mensch und Tier im Rahmen der Apikultur (zum Beispiel Stichschutz, Desinfektion, Abwehrkräfte, Bienentee). Unser Naturprodukt ist selbstverständlich kein Arzneimittel im Sinne des Arzneimittelgesetzes und als solches auch rechtlich nicht als Arzneimittel zugelassen. Eine imkerliche Anwendung setzt gewisse Fachkenntnisse und Geübtheit voraus. Diese können auf http://apitherapie.de/bienenprodukte/propolis/ nachgelesen werden.  Wir als Imker dürfen ihnen von Gesetzes wegen keine Ratschläge zu einer therapeutischen Verwendung geben. Dies Privileg ist Ärzten vorbehalten, die dafür über eine spezielle Zulassung und Kenntnisse über Krankheiten und deren Heilung verfügen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, geschätzte(r) Kunde/-in, dass wir uns an das Gesetz halten.  Bei Fragen zu Apitherapie empfehlen wir Ihnen, sich immer an den Deutschen Apitherapie Bund  oder die Österreichische Gesellschaft für Apitherapie, bzw. an den  Schweizerischen Apitherapie Verein zu wenden.
Propolis Dosierung für Imker: Propolis wird als Naturerzeugnis allgemein bei Mensch und Tier sowohl innerlich, als auch äußerlich angewendet. Die kleinste Dosierungseinheit ist ein einzelner Tropfen. Grundsätzlich beginnt man immer mit der kleinsten Dosierungseinheit, die dann graduell bis zu zwanzig Tropfen dreimal am Tag gesteigert werden kann. Das beste Messgerät hierzu ist die eigene Wahrnehmung, durch den eigenen Geruchssinn und Geschmackssinn. Auf empfindliche Körperstellen sowie Wunden oder Schleimhäute geträufelt entsteht zunächst ein brennender Schmerz, der aber sehr schnell wieder nachläßt, da Propolis eine lokalanästhesierende (betäubende) Wirkung beinhaltet. Propolis hat sowohl einen hohen Durchdringungseffekt in das Gewebe, als auch einen Schutzfilmbildenden Effekt, der wie ein atmungsaktives, unsichtbares Pflaster wirkt. Die Haut oder auch Zähne werden bei Kontakt mit Propolis etwas gelblich verfärbt, was aber nach einiger Zeit wieder verschwindet. Verdünnt mit Wasser oder Olivenöl kann die färbende Wirkung vermieden werden. Für die innerliche Einnahme wird Kamillentee mit Honig gesüßt und vor dem Trinken das Propolis auf die Oberfläche des Kamillentees geträufelt, sodann die sich entwickelnden Dämpfe tief eingeatmet und der Tee in kleinen Schlückchen getrunken. Dabei wird abwechselnd durch Mund und Nase eingeatmet. Der eingeatmete Sauerstoff wirkt dabei als Wirkungsbeschleuniger und Wirkungsverteiler.
Sicherheitshinweise: Propolis darf nicht mit den Augen in Kontakt kommen. Propolis ist brennbar. Propolis nicht auf die Kleidung oder weiße Keramik gelangen lassen, da färbend und schwer entfernbar. Flecken können mit heißem Wasser oder Spiritus und einem Lappen entfernt werden.
 Haltbarkeit: unbegrenzt
Weitere Infos: Werfen Sie einen Blick auf unsere Produkt-Kommunikationsplattform, dort können Sie sich weiter informieren und auch Fragen stellen oder Kommentare posten – BIO Propolis von Imkerei Oswald
Der Stand der Propolis Forschung
Zitate und frei formulierte Wiedergabe aus dem Vortrag „Propolis, Bernstein der Bienen“ von Lea Kretschmer, den Sie im November 2015 am 2. Biokreis Imkertag am Müßighof in Absberg gehalten hat:
„Die Propolis (laut Duden feminin) ist pflanzlichen Ursprungs, eine klebrige harzige Masse, die die Honigbiene an Knospen und Blättern von Bäumen sammelt.
Die Propolis enhält antimikrobielle Wirkstoffe zum Schutz des Bienenvolkes.
Die Biene hat über Jahrmillionen diese Schutzmechanismen herausgefunden und nützt diese Schutzmechanismus für sich.
Dieser Schutzmechanismus besteht in einer physikalischen und chemischen Barriere für das Bienenvolk.
Man spricht von einer „Sozialen Immunität“ im Bienenvolk.“  -Zitatende-
 Es folgt ein Exkurs zum Thema Propolis und Allergie:

Propolis gegen Allergie?

Zunächst wirft diese Fragestellung eine weitere Frage auf: Was genau ist eine Allergie, und wodurch wird sie hervorgerufen? Eine Allergie ist eine Art Überreaktion des Immunsystems auf bestimmte Stoffe. Allergien sind Zivilisationskrankheiten. Das Immunsystem des Menschen hat sich in hundert-tausenden von Jahren entwickelt, in engen Kontakt mit Wetter Extremen (Hitze, Kälte, Regen, Schnee) sowie dem engen Zusammenleben mit Tieren und Pflanzen (Schafe, Ziegen, Heu), sowie überwiegend pflanzlicher und tierischer Rohkost . In der modernen Zivilisation bekommt das Immunsystem des Menschen zu wenig natürliche Reize und ist somit ständig unterfordert. Gleichzeitig kommt es mit neuartigen Stoffen zu tun, mit denen es nie gelernt hat, umzugehen. Dazu gehören synthetische Pestizide. Es ist der allgemeinen Bevölkerung kaum bewußt, aber ganz Deutschland wird zu bestimmten Zeiten eingenebelt mit einer unsichtbaren Pestizid-Wolke aus der sogenannten „modernen“ Monokultur-Landwirtschaft. Dank der Bienen wurden erst in jüngster Zeit diese Gefahren, die vor allem vom Mais- und Weizenanbau ausgehen, erforscht und thematisiert. Ein weiteres Problem stellen tierische Produkte aus industrieller Massentierhaltung dar. Wenn zum Beispiel Milch aus ganz Europa von unzähligen Ställen und Tieren vermischt wird, kann das Immunsystem des Menschen sich unmöglich diese Informationsflut im Immunsystem verarbeiten, und ist überfordert. Deshalb empfahlen die Pioniere der Ernährungslehre, dass man am besten immer die gleiche Milch vom selben Stall oder sogar dem gleichen Tier trinkt, da sich das Immunsystem besser darauf einstellen und reagieren kann. Dies ist heute aber nur noch in begrenztem Maße umzusetzen. Ein weiteres Problem für das Immunsystem stellt der Zuckerkonsum dar. Ein konstant hoher Blutzuckerspiegel durch hohen Zuckerkonsum begünstigt im Körper die Anfälligkeit für Entzündungen, und wirken aufputschend. Deshalb ist das Meiden von Zucker ein wichtiger Schritt in der Allergie Vorbeugung. Da die Honigbienen weitestgehend Wildtiere geblieben sind, kann der Mensch durch die Biene wieder in Kontakt mit den Stoffen treten, die das außer Kontrolle geratene Immunsystem wieder in die Balance bringen. Am besten ist es natürlich, wenn alle Bienen-Erzeugnisse zusammenkommen, wie Bienenstiche, Bienen-Luft, Bienenhonig, Bienen-Kittharz (Propolis, Knospenharz), Blütenpollen, Bienenwachs, und vieles andere mehr. Manches lässt sich sehr einfach kombinieren, wie zum Beispiel Honig und Propolis. Man kann zum Beispiel einen Löffel Sommerhonig mit Propolislösung beträufeln und diese Mischung längere Zeit im Mund behalten, bei gleichzeitigem Einatmen von Sauerstoff durch den Mund. Die dabei durch den Sauerstoff und die Wärme im Mund freiwerdenden Wirkstoffe enthalten ein ganzes Konzert von Wirkstoffen, darunter 25 verschiedene antibiotische Wirkstoffe. Gleichzeitig besitzt Propolis eine hohe durchdringende Wirkung. Propolis gegen Allergie? Wissenschaftler aus vielen Teilen der Welt, darunter Brasilien, Russland, Bulgarien und Rumänien würden diese Frage mit einem klaren Ja beantworten, denn es gibt kein besseres Abwehrmittel auf diesem Planeten seit 90 Millionen Jahren, denn so lange schützen sich Honigbienen vor Krankheiten hauptsächlich durch das wundersame Knospen-Harz namens Propolis.

Propolis, die Chemisch-Physikalische Stadtmauer der Bienen

Die hochgeschätzten Wirkstoffe bilden eine chemisch-physikalische „Stadtmauer“.
Dies ist auch die ethymologische Bedeutung des Begriffs „Propolis“, einem Begriff, der aus dem Griechischen entlehnt ist und so viel bedeutet wie Pro = vor und Polis = Stadt, also eine wehrhafter Mauer-Ring bzw. Mittelhochdeutsch „Bering“.
Propolis kann auch ein registriertes homöopathisches Heilmittel sein.
Um die Pflanzen-Quelle zu orten, wird mit der Dünnschischt-Chromatographie (DC) das Flavonid-Muster sichtbar gemacht. Der Orange-Typ wird der Schwarzpappel Populus canadensis bzw. Bastard-Schwarzpappel zugeordnet. Der Blau-Typ wird der Säulen-Zitterpappel Populus tremula „Erecta“ zugeordnet. Dir Grün-Typ ist unbekannt.
Es gibt keine bekannten Aufnahmen von Bienen, die auf Pappel-Knospen sammelt.
Aussagen über Birken, Buchen, Erlen, Fichten, Rosskastanien und Ulmen sollen kritisch hinterfragt werden.
Beobachtungen des Sammelverhaltens von Apis mellifera L. (Honigbiene) und der Propolisfarbe sind unerlässlich.
Sammelt die Honigbiene am Blattrand, wurde eine grüne Harz-Masse beobachtet, die vom Chlorophyll stammt.
Sammelt die Biene von Gipfelknospen, wird goldgelbes Propolis festgestellt.
Sammelt die Biene von dormanten Neben-Knospen, wird bräunliches Propolis festgestellt.
Die Sammelabschnitte gliedern sich in 1. Ablösen, 2.Bearbeiten und 3. Höseln.
Als Propolis-Lösung wird die vom Imker hergestellte Lösung aus Roh-Propolis und Alkohol bezeichnet.“
Für alle, die mit uns über Facebook verbunden sein möchten:
Hier findet sich eine Liste der Pflanzen, die von unseren Bienen beflogen werden (Link öffnet sich in neuem Fenster, dann bitte nach unten scrollen: http://bio-honig.com/shop/bluetenhonig-artenreich-imker-oswald/
Wie unsere Imkerei und Bienenhof entstand (eine kleine Historie, bitte Link anklicken und dann nach unten scrollen): http://bio-honig.com/shop/bluetenhonig-artenreich-imker-oswald/
Die umfassende Anwendung von Propolis in der Geschichte der Menschheit 
Die Anwendung von Bio-Propolis durch den Menschen ist älter als unsere Zivilisation. Denn durch das Kauen von Honigwaben haben bereits die Menschen der Altsteinzeit bereits vor mehreren hunderttausend Jahren Propolis zu sich genommen, und die wohltuende, desinfizierende, heilsame Wirkung von Propolis genutzt. Die erste Hochkultur, die Bio-Propolis große Aufmerksamkeit zukommen ließ, war das antike Ägypten. Propolis spielte eine wichtige und unverzichtbare Rolle im Unsterblichkeits-Ritus der ägyptischen Pharaonen. Literarisch begegnet uns das Bio-Propolis dann in den antiken Schriften berühmter griechisch-römischer Naturwissenschaftler wie Plinius dem Älteren. Dieser schreibt: „Sie vermindert Nervenschmerzen und heilt oft unheilbare Geschwüre“. Den Höhepunkt der Verwendung erreichte die Propolis im neunzehnten Jahrhundert, aufgrund ihrer sehr starken antibakteriellen Eigenschaften gegen Streptokokken, Salmonellen, Bacillus subtilis, Proteus vulgaris, und Escherichia coli B, sowie fungizider Eigenschaften gegenüber krankheitserregender Pilze, welche parasitäre Krankheiten auslösen (Mykosen). Bei den Einsätzen von Propolis in Kriegslazaretten war vor allem auch die sehr starke anästhesierende Wirkung und die anti-inflammatorischen (entzündungshemmenden) Eigenschaften hochgeschätzt. Darüberhinaus wurden im neunzehnten Jahrhundert auch Viren tötende und anti-rheumatische Eigenschaften festgestellt. Zur Stärkung und Stimulierung des Immunsystems wurden in der Volksheilkunde traditionell Kamillentee mit Honig und einigen Tropfen Propolis-Tinktur erfolgreich eingesetzt. Propolis, dieser wunderbare Bestandteil der Natur liefert seit Jahrtausenden der Menschheit ein sehr nützliches und wirksames Hilfsmittel in ausgezeichneter und unnachahmlicher Qualität. Kein Labor in dieser Welt wird jemals in der Lage sein auch nur ein Gramm Propolis künstlich herzustellen, da dieser Stoff so unglaublich komplex ist. Hier ist eine kleine Übersicht über die Zusammensetzung von Propolis:
  • Säuren: Koffein-Säure, Phenylakryl-Säure, Ferul-Säure, Isoferul-Säure, o-m-P-Kumarin-Säuren, Gentisinsäure, Hydrocafein-Säure und Salicylsäure
  • Aromatische Aldehyede: Vanillin und  Isovanillin
  • Kumarine: Esculetol und  Scopoletol
  • Flavonoide: Acetatin, Chrysin, Pektolinarigenin, Pinocembrin, Tektochrysin, Galangin, Isalpin, Quercentin, Rhamnocitrin, Pinostrobin, Sakuranetin und  Pinobanksin
  • Mineralstoffe: Silber, Eisen, Magnesium, Selen und Silizium
  • Vitamine: Provitamin A und Vitamin B3
  • Andere Bestandteile: Xanthorreol, Pterostilben, Laktone und  Aminosäuren

Die Zukunft wird noch viele interessante Entdeckungen über Bio-Propolis liefern, die viele Menschen in Staunen versetzen werden.

———Hoch lebe die Biene!———

FRAGEN und ANTWORTEN

von Kunden und Imkermeister Hans Georg Oswald

FRAGE 1:
Wie viel Tropfen Propolis nimmt man als Erwachsener zur Vorbeugung ungefähr ein?

ANTWORT zu 1:
Man beginnt zunächst mit der kleinsten Einheit, einem einzelnen Topfen pro Tag.
Sobald man den Geschmack als wohltuend empfindet, wird die Anzahl auf mindestens 4 bis maximal 8 Tropfen gesteigert (zur Vorbeugung).
Diese Zahl ist auf eine einzelne Anwendung bezogen (mindestens eine Anwendung pro Tag wird empfohlen, maximal 3 Anwendungen pro Tag).

FRAGE 2: Haben Sie einen Tipp wie man Propolis verwenden kann?

ANTWORT zu 2:

Hier ist ein kleiner allgemeiner Tipp zur Verwendung von Propolis: Einige Tropfen Propolis auf einen Löffel Honig träufeln und zusammen so lange wie möglich im Mund behalten und sich der Honig auflöst. Währenddessen durch den Mund einatmen und die Nase ausatmen. Dadurch verbinden sich die Wirkstoffe der Propolis mit den Enzymen im Honig und verstärken sich gegenseitig. Der eingeatmete Sauerstoff wirkt dabei als natürliches Lösungsmittel, das die Wirkstoffe aktiviert und in den Atemwegen und im Kopfraum verteilt. Dies mindestens einmal am Tag tun, maximal drei Mal am Tag.
Alternativ dazu kann man auch einige Tropfen Propolis auch auf der Oberfläche einer heißen Tasse Kamillentee träufeln, der vorher mit Honig gesüßt wurde. Man atmet dann erst die heißen Dämpfe tief ein, und trinkt danach den Tee in kleinen Schlückchen.

Frage 3:
Mein bisheriges Propolis von einem anderen Imker hatte eine sehr dunkle Farbe und war harzig/ölig.
Ihr Propolis ist hell und nicht so harzig. Worin besteht hier der Unterschied?

ANTWORT 3:

Dies kann drei Gründe haben. Bei dem geschilderten Falle können ein oder mehrere folgende Gründe zutreffen:

Der erste Grund:
Nur wenige Imker ernten und verarbeiten das Propolis selbst.
Das liegt daran, weil die staatlichen Fachberater für Imkerei seit Jahrzehnten die Imker in den Vereinen davor warnen, Propolis in Verkehr zu bringen.
Deshalb sichern sich viele Imker ab, und kaufen die Propolis Fläschchen im Imkerei-Bedarfshandel zu.
Dieses Propolis stammt -nicht immer-, aber oft aus Südamerika und Osteuropa.
Das relativ günstige südamerikanische Propolis (zum Beispiel aus Brasilien) ist meist von schwärzlicher, seltener dunkelbrauner Farbe.
Das osteuropäische Propolis ist auch deutlich dunkler als das süddeutsche Propolis.

Der zweite Grund:
Manche Imker gewinnen Propolis im Sonnen-Wachsschmelzer durch Ausschmelzen von Honigwaben und Entdeckelungs-Wachs.
Dieses durch Hitze über 70° Celsius geschmolzene Propolis ist auch von schwärzlich bis dunkelbrauner Farbe, und nicht so hell wie kalt geerntetes, unerhitztes Propolis. Es eignet sich nicht als Apitherapeutikum.

Der dritte Grund:
Manche Imker oder Imker-Kooperativen im In- und Ausland ernten Propolis durch Abkratzen alter, unbesetzter Beuten.
Dieses meist mehrere Jahre alte Propolis ist auch deutlich dunkler als das frische Propolis.
Es eignet sich auch nicht als Apitherapeutikum.

Der vierte Grund.
Die Lösung wurde zu dickflüssig hergestellt.
Wenn die Lösung aber zu dick ist, ist sie völlig unbrauchbar.
Wir setzen die Tinktur mit 15% Propolis an.
Das hat sich nach 24 Jahren Propolis-Zubereitung als die ideale Konzentration erwiesen.
Der Wirkstoff-Gehalt der Ansatz-Lösung über die Jahre bei 15% eingependelt.
Dieser Gehalt ist garantiert und von einer Zollbeamtin auch protokolliert, die beim Anmischen anwesend ist.
Bei diesem Mischungsverhältnis werden die meisten Inhaltsstoffe gelöst.
Es kommt aber weniger auf die absolute Volumen- oder Gewichts-Menge un-verdampfbarer Teile in der Lösung an, sondern auf die tatsächliche Qualität, Reinheit, Frische und Wirksamkeit des verwendeten Rohstoffes an (siehe oben).
Bei der Verwendung von Propolis zu gesundheitlichen Zwecken spielt der ökologische Zustand der Landschaft eine große Rolle, in der die Bienen das Propolis sammeln.
Aber auch die Art und Weise der Bienenhaltung und Völkerführung hat einen Einfluss auf die Propolis-Qualität; zum Beispiel welches Rauchmaterial verwendet der Imker, wie sind die Bienenkästen beschaffen u.v.a.m.

Frage 4: Hallo ich hätte gerne gewusst wie hoch der Anteil an Propolis in euren Tropfen ist ?

ANTWORT zu 4:

wir setzen die Tinktur mit 15% Propolis an. Das hat sich nach 24 Jahren Propolis-Zubereitung als die ideale Konzentration erwiesen.Wenn die Lösung zu dick ist, ist sie völlig unbrauchbar. Wenn Sie zu dünn ist, dann ist das auch suboptimal.So hat sich der Wirkstoff-Gehalt der Ansatz-Lösung über die Jahre bei 15% eingependelt.Dieser Gehalt ist garantiert und von einer Zollbeamtin auch protokolliert, die beim Anmischen anwesend ist.In unserer Lösung kommen 15 kg regionales, eigenes Bio-Roh-Propolis auf 100 kg Bio-Alkohol, also 15% Ansatz-Lösung.
Die besonderen wasserlöslichen Bestandteile werden später durch Zufügen von reinem Wasser gelöst, so dass der Alkoholgehalt anschließend auf 70% Vol. abgesenkt wird.
So werden die meisten Inhaltsstoffe gelöst.
Den genauen Gehalt kann aber nur ein Apotheker mit Labor-Ausrüstung durch Verdampfen ermitteln.

Es kommt aber weniger auf die absolute Volumen- oder Gewichts-Menge un-verdampfbarer Teile in der Lösung an, sondern auf die tatsächliche Qualität, Reinheit, Frische und Wirksamkeit des verwendeten Rohstoffes an.
Bei der Verwendung von Propolis zu gesundheitlichen Zwecken spielt der ökologische Zustand der Landschaft eine große Rolle, in der die Bienen das Propolis sammeln.
Die Landschaft sollte möglichst ursprünglich sein, und möglichst wenig negative Begleiterscheinung der modernen Zivilisations aufweisen.

Auwälder und Auwald-Biotope spielen eine gewichtige Rolle.
Wichtig ist vor allem eine gute, saubere Luft, also die Abwesenheit von Smog.

Daher ist das Sammeln von Propolis in Ballungsgebieten von Großstädten suboptimal.
Unser Bienenhof zeichnet sich jedoch durch seine gute Luft aus, aufgrund des Fehlens von Industrie und des Fehlens von Tourismus.

Man hört nur selten einmal ein Auto und auch keinen Straßenlärm.
Durch das Fehlen von Industrie in unserer Umgebung und einer sehr geringen Siedlungsdichte und besteht keine Gefahr, dass die Bienen versehentlich von falschen Quellen sammeln (Industrie-Stäube,Lacke, Kunstharz, Bitumen oder Ähnliches).
Das meiste Propolis, das am Markt angebotene wird, ist ungeeignet zur gesundheitlichen Verwendung bzw. innerlichen Einnahme.

Dies war auch der Grund, warum wir angefangen haben, Propolis von den eigenen Bienenvölkern selbst zu ernten.
Durch die eigene Ernte haben wir volle Kontrolle über die Art der Gewinnung, insbesondere über die Reinheit der Ausgangs-Rohwaren-Propolis-Stücke.
Und durch Beachtung all dieser Grundsätze sind wir in der Lage, die höchstmögliche ökologische Qualität anzubieten.

 

Über 21 Jahre Erfahrung in Öko-Bienenhaltung!

 

Wenn Ihnen diese Produktseite gefallen hat, dann würden wir uns über eine positive Google Rezension von Ihnen sehr freuen.

Sie helfen damit uns.den Bienen, und unserem Anliegen, dem Erhalt der Artenvielfalt.
So bewerten Sie unsere Imkerei bei Google:
  • Melden Sie sich mit Ihrem Google Konto an.
  • Klicken Sie auf den Link unten, dann öffnet sich das Unternehmensprofil von Imkerei Oswald auf Google Maps.
  • Klicken Sie unterhalb der Unternehmensinformationen auf „Rezension schreiben“ …
  • Klicken Sie auf die weissen Sterne um Ihre Bewertung von eins bis fünf Sternen abzugeben.
  • Zum Unternehmensprofil von Imkerei Oswald auf Google:  https://g.page/Imkerei-Oswald/review
Vielen Dank!
Ihre Imker Familie Oswald
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2005/daz-30-2005/uid-14343?fbclid=IwAR1t8PDGvTtDS1zPABjAhfPLqn8FGRA-Imtq4C4G_Q7Y2qivzut2nJU6ses

 

Hoch lebe die Honigbiene!

239 Bewertungen für Propolis BIO von Deutschen Bienenvölkern 100% Biopropolis in 70% vol. gelöst 20ml Glasflasche mit Tropfer

5 Sterne
93%
4 Sterne
5%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
Powered by Customer Reviews Plugin
Zeige 2 von 239 Rezensionen (3 Stern(e)). 239 Rezensionen anzeigen
  1. Avatar
    239

    Edgar (Verifizierter Besitzer)

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Preis Leistung nicht optimal

    War diese Rezension hilfreich für dich?
  2. Avatar
    239

    Gregor Becker (Verifizierter Besitzer)

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    mehr Alkohol als Propolis, etwas dünne Suppe

    War diese Rezension hilfreich für dich?
Füge deine Bewertung hinzu

Main Menu

Propolis BIO vom imker kaufen; ein Fläschchen Propolis bio mit Tropfen Verschluss.

Propolis BIO von Deutschen Bienenvölkern 100% Biopropolis in 70% vol. gelöst 20ml Glasflasche mit Tropfer