Naturschutzgebiete im Isar-Hügelland (Teil 1)

Das Naturschutzgebiet “Ehemaliger Standortübungsplatz Landshut mit Isarleite”

Das Zweite Schwere Reiter Regiment bei Landshut

Die Geschichte dieses landschaftlichen Kleinods beginnt 1880, als für das Zweite Schwere Reiter Regiment  bei Landshut ein Exerzierplatz an den Isarhängen etabliert wurde. Dieses militärische Übungsgebiet wurde in den verschiedenen Phasen des Zwanzigsten Jahrhunderts dann immer wieder erweitert. In dem 190 Hektar großem Gebiet befanden sich unzählige Hofstellen mit altem Baumbestand, welche jedoch nicht abgerissen, sondern sich selbst überlassen wurden.

Standarte des 2. Schwere Reiter Regiments.

Zweites Schweres Reiter Regiment

Aus dem Schwere Reiter Regiment wurde in der Zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts die Panzerbrigade 24 “Niederbayern”, ein Verband der 1. Gebirgsdivision des Heeres der Bundeswehr mit Stab in Landshut (Schoch-Kaserne) und Stationierungsraum in Niederbayern. Die Brigade wurde 1994 aufgelöst. Ich selbst habe noch ein Panzermanöver auf dem ehemaligen Standortübungsplatz miterlebt und bin auch im Spähpanzer bei Höchstgeschwindigkeit in welligem Gelände ordentlich durchgeschüttelt worden. Kurz vor dem Abzug der Bundeswehr bin ich dann mit Freunden auf dem Übungsgelände mit einem alten Mercedes herumgekurvt, als dort noch kleine Miniaturdörfer aus Holz aufgestellt waren.

Orientierungstafel Naturschutzgebiet Ehemaliger Standortübungsplatz.

Naturschutzgebiet “Ehemaliger Standortübungsplatz Landshut mit Isarhangleite”

Nach dem Abzug der Panzer wurde ein besonderer Reichtum an seltenen Arten entdeckt. Leider wurde zu dieser Zeit der Wert der Honigbienen für die Biodiversität nicht richtig erkannt, und die Haltung von Honigbienen wurde im Naturschutzgebiet gesetzlich verboten. Ich habe mich persönlich dafür eingesetzt, dass dieser Fehler korrigiert wird, aber leider ohne Erfolg. Die Wahrheit ist, dass zwischen den solitär lebenden Bienen und den Honigbienen keine Nahrungskonkurrenz besteht, im Gegenteil, die beiden Arten haben unterschiedliche Sammelstrategien und ergänzen sich sehr gut, so dass eine Koexistenz einen natürlichen Idealzustand darstellt. Dies sahen einzelne Solitärbienenfanatiker anders. Ein Versuch meinerseits, darüber zu reden, scheiterte an der mangelnden Gesprächsbereitschaft der Solitärbienenfanatiker. Dies stellte eine schwere Niederlage für die Biodiversität im Naturschutzgebiet dar, zumal auf den Hofstellen seit Jahrhunderten Honigbienen gehalten wurden.

Aussichtspunkt im Naturschutzgebiet.

Aussichtspunkt im Naturschutzgebiet.

Ehemaliger Panzerfahrweg.

Ehemaliger Panzerfahrweg

Apfelbäume.

Apfelbäume

Honig im Glas der Sorte Blüten-Honig mit dem Siegel biokreis, regional & fair, Der Grüne Punkt, und Anerkannter Imkerei-Fachbetrieb Siegel vom Berufs-und Erwerbs-Imkerbund.http://bio-honig.com/shop/imkerei-oswald-bio-honig-von-eigenen-bienen/

Schreibe einen Kommentar

Angebote