Mein persönliches Glühwein-Rezept, ohne Zucker, nur mit HONIG !

Vorbemerkung

Dieses Rezept ist in unserer eigenen Imkerei entwickelt und langjährig erprobt worden. Es ist eine traditionelles Glühwein-Rezept mit sehr edlen Gewürzen, aber bewusst ohne Nelken. Es enthält auch bewusst keine Schale von Zitrusfrüchten, weil diese den Glühwein bitter machen. Es enthält das Rezept keinen Fruchtsaft, weil dieser zusammen mit Wein zu Kopfschmerzen führen kann. Aus dem selben Grunde ist auch kein Zucker zugesetzt nur reiner Bienenhonig.

Einfache Zubereitung des Glühweines

Ergibt ca. 1,7 Liter fertigen Glühwein ( ca. 8 Tassen).

Am Vortag den Glühwein ansetzen.
Die Gewürze haben dann Zeit zum Durchziehen.
Die Wein-Flasche öffnen und den Rotwein in einen Topf gießen.
Einen halben Liter gefiltertes (weiches) Wasser dazugeben.
Ein halbes Glas Imkerei Oswalds Wald-Honig aus der Hallertau dazugeben.
Alternativ passt auch Imkerei Oswalds Sommer-Honig aus dem Isar-Hügelland sehr gut.
Drei ganze Zimt-Stangen hineingeben.
Drei ganze Kardamom-Kapseln hineingeben.
Drei ganze Piment-Körner hineingeben.
Den Topf bei niedriger Flamme so lange erwärmen, bis sich der Honig vollständig verflüssigt hat.
Nicht über 50° Celsius erwärmen, und danach abkühlen lassen.
Am nächsten Tag einen Schuss echtes Kirschwasser (Kirschbrand) hinzufügen.
Vor dem Servieren auf Trinktemperatur erwärmen.
„Zum Wohle“
wünscht Ihnen Ihr Imker Oswald

Zutaten für die Zubereitung des Glühweines

1      Liter Rotwein,  würzige Rebensorte mit tiefdunklem Rot, z. Bsp. Syrah/Shiraz
0,5   Liter Wasser
250  Gramm Waldhonig oder Sommerhonig
3      Zimt-Stangen, ganz
3      Kardamom-Kapseln ganz
5      Piment-Körner, ganz
0,04 Liter Kirschwasser / Kirschbrand
„Gutes Gelingen“
wünscht Ihnen Imkermeister Oswald
Dampfende Glühwein-Becher.

Glühwein wird am besten in gläsernen Tassen mit Henkel serviert. Die auf dem Bild zu sehenden Glas-Becher sind aus bedrucktem gefrostetem Glas (sandgestrahlt bzw. geätzt).

Schreibe einen Kommentar

Main Menu